Tagebucharchiveinträge 2005/2011

PDFDruckenE-Mail

17. 08. 2011
Das Solokonzert in der Konzertdiele in Moorhausen ist gespielt. Es hat mir sehr viel Freude gemacht. Charlie hat mich sehr gut unterstützt und so war das Solokonzert nur zum Teil Solo. Ich denke, dass wir nicht das letzte Mal zusammen gespielt haben.

Unser Besuch in Groningen war ein ganz besonderes Erlebnis. In kleiner privater Runde nach einem gemeinschaftlichen Kochen mit Spaß und schönen Gesprächen, haben wir unser erstes Konzert nach der Sommerpause gespielt. Dank an Wilma und Martin für den schönen Abend.

Mit bedauern habe ich gesehen, dass die Veranstaltung in der Musikschule „Strings“, die schon im Frühjahr angedacht - aber noch nicht verbindlich war, noch auf meiner Seite steht. Der geplante Veranstaltungstag ist schon vor Wochen abgesagt worden. Ich bitte um Entschuldigung.

Es ist ein Artikel in dem niederländischen Magazin „New Folksounds“ über uns erschienen. Mein Freund Peter Mioch arbeitet an einer Übersetzung und wir stellen den Beitrag von Joop van den Bremen dann auf Deutsch auf die Seite. Wir fühlen uns sehr geehrt. Den original Artikel findet man im Netz unter: www.newfolksounds.nl

23. 07. 2011
Gut erholt sind wir nun alle zurück aus dem Urlaub. Matthias hat einige schöne Texte geschrieben und ich bin schon mit der Vertonung beschäftigt. Die Arbeit an unseren CD-Projekten nehmen wir in der kommenden Woche wieder auf. Ich freue mich sehr auf unser nächstes Treffen im Studio.
Gespannt und mit Vorfreude sehe ich dem kommenden Samstag entgegen. Nach vielen Jahren habe ich wieder ein Solokonzert. In der schönen Konzertdiele in Moorhausen, bei meinen Freunden Bärbel Dietzow und Charlie Koopmann startet am Samstag den 30. Juli um 20 Uhr das Experiment. Ich bin nicht die ganze Zeit allein auf der Bühne. Charlie Koopmann wird mich bei einigen Stücken unterstützen. Vorbestellung und Infos unter: www.konzertdiele-moorhausen.de
 

Das Interview mit dem Nordwestradio ist gemacht. Es war ein sehr schönes Gespräch mit Beate Hinkel. Sie hat mich in meinen Turm auf unserem Dach besucht und ich habe ihr erzählt und gezeigt, wo - und wie ich an unseren Liedern arbeite. Das Gespräch wird am 12.8. 2011 von 9 – 10 Uhr in der Gesprächszeit im Nordwestradio gesendet. Der Sender ist im ganzen Norden über Antenne zu empfangen. Für Internetnutzer hier der Link zum Sender: Nordwestradio

26. 06. 2011
Vor der Sommerpause noch ein kleiner Tagebucheintrag. Den Juli nutzen wir für unseren Sommerurlaub. Ich freue mich auf einige Wochen in Finnland, aber auch auf die  Rückkehr und mein erstes Solokonzert nach langer Zeit.

Meine Freunde Bärbel und Charlie von der Konzertdiele Moorhausen haben mich für den 30.Juli eingeladen. Es wird ein Konzert in intimer Atmosphäre im schönen Folkclub in Moorhausen geben. Ich werde einige neue Stücke vorstellen. Die Hälfte des Programms werden Lieder in hochdeutscher Sprache sein und Charlie wird mich bei einigen Stücken begleiten. Ich bin schon gespannt.

Eine erfreuliche Einladung gab es in der letzten Woche. Das Nordwestradio hat mich zur Sendung “Gesprächszeit“ gebeten. Es ist eine tolle Möglichkeit, unsere Arbeit vorzustellen. Den Sendetermin werden wir nach meinem Urlaub auf dem Terminkalender anzeigen.

23. 05. 2011
Nach einem schönen Wochenende mit unserm Besuch aus Australien ist mal wieder ein kleiner Eintrag fällig. Sabine Nielsen, so der Name der Verfasserin von mehreren Romanen über ihre frühere Heimat Föhr, war am Wochenende bei uns zu Besuch und wir hatten eine kleine gemeinsame Tour mit Lesungen von ihr und Liedern von uns. Eine tolle Begegnung mit Sabine und sehr eindrucksvolle Abende, sehr schön organisiert von den Veranstaltern in Wittmund, (dort das freundliche Team der Thalia Buchhandlung), in Engerhafe bei unserer Freundin Margritt Kubik Harms und den Leuten vom Gulfhof Ihnen und in der Gemeinde Uplengen beim Kulturring Uplengen. Herzlichen Dank an alle und natürlich auch an alle Besucher.
Ein weitere tolle Sache ist mir noch passiert. Vor einigen Wochen bekam ich eine
Einladung in die Niederlande. Der Macher einer Fernsehsendung hatte uns auf dem REUR Festival gesehen und hat mich zu Aufnahmen für seine tägliche Sendung “Jasbuus vol Drents”  eingeladen. In der letzten Woche war ich in Assen im Sendehaus und es wurden acht Sendungen produziert, die ab dieser Woche, 24.5.2011, und den folgenden Werktagen ab 18.25 Uhr zu sehen sein werden. Es ist jeweils ein kleines Gespräch von ca. zwei Minuten oder ein Lied von mir gespielt zu sehen. Ich bin glücklich über die Einladung und danke Jan Germs dem Verantwortlichen der Sendung und der Regisseurin Lydia Tuijnman für die schöne Zusammenarbeit. Die Sendung gibt es auch im Netz. Hier der Link. Die Termine findet ihr unter dem Menüpunkt “Auftritte”.

03. 05. 2011
Hier mal wieder einige Hinweise auf unsere Termine: Die geplante Theatertournee, um die wir in diesem Jahr unsere Termine gelegt hatten, musste leider abgesagt - und auf das kommende Jahr verschoben werden. Ein Krankheitsfall an entscheidender Stelle im Theaterensemble ist der Grund.
Die Termine im Herbst sollen anders genutzt werden. Infos bald hier.
In der kommenden Woche bin ich zu Fernsehaufnahmen beim niederländischen TV-Sender RTV Drenthe eingeladen. Um 19.30 Uhr gibt es dort eine tägliche Rubrik über Drenther Platt. Durch unser Konzert auf dem REUR Festival ist der Verantwortliche der Sendung auf uns aufmerksam geworden. Er plant, uns eine Woche lang zum Schwerpunktthema zu machen. Die Sendezeiten und den Internetlink zur Sendung und dem Sender RTV gibt es bald hier.
Die Deutsch-Australische Schriftstellerin Sabine Nielsen kommt in der nächsten Woche zu Ihrer Lesereise nach Deutschland. Wir begleiten sie an dem Wochenende 20.- 22. Mai. Wir freuen uns sehr. 

06. 03. 2011
Ein schönes Konzert auf dem Streektaal Festival Reur in Emmen (NL) im Theater „De Muzeval“ liegt hinter uns.

Vor einigen Jahren war ich in dem Theater schon einmal als Besucher eines Theaterstückes gewesen und nun habe ich selber auf der großen Bühne im großen Saal des Theater- und Veranstaltungszentrums gestanden. Die hervorragende Akustik und die spitzen Bühnentechnik haben uns ebenso Freude gemacht wie der große Publikumszuspruch.

Es waren viele Reporter von verschieden niederländischen Rundfunkanstalten anwesend. Das Festival hat eine erstaunliche Medienaufmerksamkeit. Unser Konzert wurde Live und zur besten Sendezeit im niederländischen Rundfunk gesendet. Direkt nach dem Konzert wurde ich zum Interview gebeten. Ich war erstaunt, wie einfach ich mit dem Reporter sprechen konnte. Das Drenterplatt hat eine sehr große Nähe zum Ostfriesenplatt.

22. 02. 2011
Mit viel Entspannung und guter, erfolgreicher Arbeit im Studio liegen die ersten beiden Monate des neuen Jahres nun hinter mir. Unser Konzertjahr haben wir in den Niederlanden gestartet. Schöner hätte man sich den Start nicht malen können. Die Organisatoren haben uns einen wunderbaren Rahmen in der Kirche in Nieuw Beerta geboten. Jeden dritten Sonntag im Monat gibt es dort eine Kulturveranstaltung, die, so war es jedenfalls bei uns, sehr gut angenommen wurde.  Endlich habe ich nun auch einige Menschen getroffen, mit denen ich im vergangen Jahr nur per Telefon oder Email korrespondiert habe. Durch unsere erstaunliche Präsenz im nordniederländischen Rundfunk, haben wir schon viele Freunde unserer Musik, die wir erst langsam persönlich kennen lernen. Auch dieses Konzert war wieder so eine Gelegenheit. Das nächste Konzert in ca. einer Woche führt uns wieder nach Holland diesmal auf das Regionalsprachen-Festival Reur in Emmen. wo sich schon wieder einige Niederländische Fans von uns angekündigt haben.
In Nieuw Beerta haben wir einen Teil der neuen Stücke ausprobiert. Darunter waren auch einige der Lieder in Hochdeutsch. Ich glaube, es gibt eine sehr gute Entwicklung und die Arbeit am neuen Programm hat sich sehr gelohnt.

05. 01. 2011
Nun liegt das erstaunliche Konzertjahr 2010 wieder hinter uns. Viele schöne Konzerte, Radioauftritte und gute Entwicklungen in unserer Musik legen einen sicheren Grundstein für das neue Jahr. Wir werden die neue CD mit 12 pattdeutschen – und 12 hochdeutschen Liedern im Mai vorstellen und eine ganze Reihe an Konzerten stehen wieder bevor.
Der Abschluss in diesem Jahr war, wie wir schon erwartet hatten, ganz besonders schön. Das Festival zwischen den Jahren hat sich beim Publikum fest verankert und auch die Kollegen, die zum Teil schon öfter mit von der Partie waren, freuen sich schon jetzt auf die Begegnung in diesem Jahr. Wir haben die ganze Woche mit unserm Freund Si Kahn verbracht. Nachdem bei einem der von uns gemieteten Häuser ein Wasserschaden entstanden war, haben wir sogar gemeinsam mit ihm in einem Haus gewohnt. Ich kann nun sagen, dass er ein ausgesprochen angenehmer Zeitgenosse ist und dass seine Geschichten einen ebenso in den Bann ziehen wie seine Lieder. Das Festival war durchweg Klasse und eine vierte Auflage ist fest geplant. Dank an alle die uns unterstützt haben. Besonderen Dank an Margritt Kubik-Harms, die aus dem Gulfhof Ihnen ein Paradies für Folkmusiker gemacht hat. An alle Freunde der Band und an alle Besucher der Seite ein Frohes neues Jahr 2011.

06. 12. 2010
Allen, die sich für das Festival zwischen den Jahren am 28.12. und 29.12 noch keine Karten sichern konnten, muss ich mitteilen, dass die beiden Tage schon seit fast zwei Wochen restlos ausverkauft sind. Wir sind natürlich glücklich darüber. Die vielen Anrufer, die wir seitdem enttäuschen mussten, hatten wir aber auch schon angedeutet, dass es vielleicht noch die Möglichkeit gibt, einen dritten Tag an das Festival anzuhängen. Der dritte Tag steht jetzt fest. Dieser zusätzliche Abend wird von unserem Gast aus Amerika, Si Kahn, den Looping Brothers und uns, dem Otto Groote Ensemble, bestritten. Si Kahn wird seine Europareise erst am 31.12. fortsetzen und wir hatten schon bei der Planung überlegt, dass wir noch irgendwo ein Konzert im kleinen Kreis für ihn organisieren wollten. Nun sieht es schon wieder so aus, dass der kleine Kreis ein etwas größerer Kreis wird. Der dritte Festivaltag ist erst seit einer Woche sicher und nun sind schon wieder die Hälfte der Karten vergriffen. Also: Schnell ans Telefon. Unter 04942 40 82 gibt es noch Karten für das Zusatzkonzert am Donnerstag den 30.12., Beginn 19.30 Uhr.

09. 10. 2010
Unser Konzertjahr stand in diesem Jahr ganz imZeichen der Festivals. Dort wurden neue Freundschaften geschloßen und alte vertieft.
Auf den beiden schönen Sommerfestivals, in Veenhuizen und in Pogum trafen wir Kollegen, zu denen sich in den letzten Jahren eine intensive Beziehung entwickelt hat. Auch kamen zu diesen Gelegenheiten Besucher die wir nun schon oft auf Konzerten von uns begrüßen durften. Stolz sind wir über die zweite Einladung zum Plattart Festival. Es führte uns zu einem schönen Konzertabend in die Seefelder Mühle.
Aber ein Festival steht für dieses Jahr noch aus. Ich denke, dass das mal wieder unser Konzerthöhepunkt des Jahres sein wird. Das 3. Festival zwischen den Jahren im Gulfhof Ihnen in Engerhafe. Die Hälfte der Karten sind schon verkauft, obwohl das musikalische Programm erst seit einigen Tagen feststeht.
Als Mitverantwortlicher kann ich nun glücklich die Liste der Künstler Präsentieren. Linde Nijland und Bert Ridderbos, Kersty McGee und Mat Martin, die unglaublichen Looping Brothers, erstmals Solo Martin Czech von AnRinn und wir, das Otto Groote Ensemble. Und als Höhepunkt, ich kann es immer noch nicht glauben, haben wir den großen Si Kahn gewinnen können. Er kommt extra für dieses Festival nach Deutschland.

09. 08. 2010
Ein Wochenende mit erstaunlichen Eindrücken, vielen schönen Gesprächen und viel, viel Musik liegt hinter uns. Margritt Kubik-Harms und ihre Leute vom Gulfhof Ihnen, haben uns am Freitagabend mal wieder eine tolle Bühne bereitet. Wir haben Kersty McGee und Mat Martin auf dem Festival in Veenhuizen getroffen und unser Plan die beiden auf unser Festival zwischen den Jahren einzuladen ist nun in die Tat umgesetzt. Ich habe den beiden erzählt, dass sie im Gulfhof den Musikerhimmel erleben werden. Das Festivalprogramm für den 28. und 29. Dezember steht nun fest. Hierzu später mehr.
Meine Festivaltage in Veenhuizen begannen schon am Samstag. Linde Nijland, Kersty und ich hatten für ein ungewöhnliches Konzert im Gefängnismuseum in Veenhuizen jeweils einen Song geschrieben. Im Laufe des Tages wurden immer wieder Besuchergruppen durch das Museum geführt und wir haben unsere Lieder gesungen. Drei unterschiedliche Lieder. Auf Platt, Niederländisch und Englisch und doch passte das hervorragend. Ein unvergesslicher Tag.   


Das Festival am Sonntag war, und so ist es wohl am besten beschrieben, ein Festival wie aus dem Bilderbuch. Erst ein großer Regen, aber warm. Dann kam die Sonne und deutlich mehr Besucher als geplant bevölkerten das Festivalgelände. Alle Konzerte wurden mit stehenden Ovationen von den Besuchern bedacht. Die Veranstalter haben ein sehr schönes Festival aus der Taufe gehoben, von dem man in den nächsten Jahren noch einiges hören wird. Viele schöne Fotos werden in der nächsten Zeit folgen.
Hier noch ein Hinweis auf das Festival zwischen den Ländern in Pogum am 28. August:

Festival zwischen den Ländern
Festival zwischen den Ländern Artikel

08. 07. 2010
Wir sind froh über eine weitere schöne Geschichte. Am Dienstag den 6. Juli hatten wir eine Stunde im niederländischen Rundfunksender RTV Noord in der Sendung Twij Deuntjes veur ain Cent.

Es war nun nicht unsere erste Rundfunksendung, aber ganz sicher die Schönste. Wir hatten am Montag vor der Sendung eine Liveaufzeichnung gemacht und ich kann versichern, dass die  Einspielung bis auf einen kleinen Schnitt, am nächsten Tag auf Sendung gegangen ist. Das heißt, dass wir unseren Job wohl einigermaßen gemacht haben müssen. Es heißt aber auch, dass der Supermann an der Technik, Rolf Schröder, einen spitzen Job gemacht hat und dass der Moderator Henk Scholte uns so gut durch die Zeit geführt hat, dass wir keinen Moment ins stolpern gekommen sind. Seine Fragen waren witzig, klar und eindeutig. Es fiel mir überhaupt nicht schwer locker und klar zu antworten. Für die Zuhörer kam so einiges an Informationen rüber und wir hatten noch genügend Zeit, sieben Lieder zu spielen. Die waren durch Rolf so gut abgemischt, dass man fast eine Live-CD damit machen könnte.
Wenn jemand Lust hat, die Sendung noch mal zu hören, man kann Sie noch eine Weile beim RTV NOORD abrufen. Außerdem kann man die Lieder auch noch einige Zeit beim RTV downloaden. Dank an Henk und seine Frau Jos Rietveld für die schöne Zeit nach der Aufzeichnung. Und für das gemütliche Beisammensein bei leckerem Essen und schönem Gespräch. Dank auch an Jos für die tollen Fotos. Gezeigt werden Henk S, Rolf S, usw. Noch kleiner Hinweis auf eine Sendung am 1. August im schwedischen Rundfunk. (am Sverige Radio, 1.8.2010, 19 Uhr - 20 Uhr) Dort sind wir in ganz Schweden zu hören. Interview mit der Band und Live-Songs von uns.Noch eine kleine Anmerkung zur WM. Eigentlich hätte ich es schön gefunden, wenn Deutschland und Holland ins Endspiel gekommen wären. Nun drücken mein Webmaster Peter Mioch und ich, wir beide habe holländische Wurzeln, der Elftal die Daumen.

17.6.2010
Nun gibt es schon wieder eine große Lücke in meinem Tagebuch. Das wird aber auf absehbare Zeit wohl die Letzte sein. Mein Umbau ist fast fertig, das erste Hauskonzert im neuen Studio ist gespielt und die ersten neuen Lieder sind hier auch schon entstanden. Linde Nijland und Bert Ridderbos waren die besten Gäste, die man sich für den Auftakt einer losen Konzertreihe hier im Haus auf dem Bunker wünschen kann. Matthias und ich haben natürlich auch einige Lieder mit den beiden gespielt. Dank für den schönen Abend, auch an all die Freunde die von nah und fern gekommen sind.

Noch während der Bauarbeiten am Haus aber ganz besonders in den letzten drei Wochen seit dem vorläufigen Abschluss gab es viel neues was sich zu berichten lohnt. Der Platzt reicht nicht für all das, so gebe ich nur in Stichworten einen kleinen Vorbericht. Mehr gibt es in den nächsten Einträgen.

Ein großer Bericht in der Niederländischen Zeitung „Dagblad van het Noorden“ war für uns eine große Überraschung. Auf fast einer ganzen Seite wurde über uns und die neue CD berichtet. Eine tolle Kritik. Dank an den Verfasser.

Wir haben für den 5. Juli eine Einladung im Studio des Niederländischen Rundfunksenders RTV Noord. Die Sendung wird am 6. Juli von 18 – 19 Uhr ausgestrahlt und kann über Internet von jedem gehört werden. Am 1. August wird eine Sendung im Nationalen Schwedischen Rundfunk ausgestrahlt. Es geht um Folkmusik in Plattdeutscher Sprache. Dort werden wir mit einigen live eingespielten Liedern und einem Interview zu hören sein. Viele Konzerte und Festivalgeschichten stehen für dieses Jahr noch an. Ich werde in den kommenden Wochen darüber schreiben. Eines der ganz spannenden Dinge, ein Theaterstück für das wir die Musik und Lieder schreiben sollen. Werde ich auch bald vorstellen.

01. 03. 2010
Wenn man eine so große Lücke in seinem Tagebuch hat, dann ist entweder nichts passiert oder so viel, dass man keine Zeit hatte, es aufzuschreiben.

Vier erstaunlich schöne Konzerte in diesem Jahr, beginnend mit dem Konzert am 1. Januar auf Langeoog, am 3. Januar in den Niederlanden, eine besondere Situation im Café Grün Bremen und zu guter Letzt in meiner Heimat Ostfriesland - in Ihrhofe.

Auch unbedingt zu erwähnen ist unser 2. Besuch bei Radio Bremen im Hafenkonzert am 7. Februar.
Jede einzelne Veranstaltung würde einen langen Eintrag im Tagebuch erfordern.Ich kann nur sagen, jede einzelne Veranstaltung war besonders und erstaunlich schön für uns. So geht es mir auch mit den vielen Reaktionen auf unsere neue CD "De anner Sterns an d’ Heven".
Viele wohlwollende Rezensionen und Reaktionen, die jede einzeln erwähnt gehören, was aber nun leider nicht geht.

Hier jetzt eine besonders schöne Rezension aus der Folkworld.
 

Das am Ende des Albums leise erwachende "Iesmeerwellen" ist musikalische Erholung von höchster Qualität. Ein knapp vierminütiger Nordseestrandurlaub, der ein ganzes Jahr Alltagsstress wie Schnee bei Tauwetter vom Dach rutschen lässt. aus http://www.folkworld.de/

06. 01. 2010
Ein erstaunlicher Jahresabschuss und ein schöner Beginn des neuen Jahres - nur so kann man die vergangenen zwei Wochen umschreiben. Unser drittes Konzert im Künstlerhaus auf Spiekeroog mit Uli Sieker, war, dem 2.Weihnachtstag Tag angemessen, gemütlich und schön. Dank an Uli für seinen Beitrag zum Gelingen des Abends. Dank auch an die Crew vom Künstlerhaus.  Ein neuerliches Konzert im Künstlerhaus in diesem Jahr, ist schon abgemacht. Es wird am 6.Juni 2010 um 20 Uhr stattfinden.
Von der Insel ging es direkt zum Festival nach Engerhafe, wo, wie Martin Czech von AnRinn es auf deren Internetseite schreibt, uns magische Momente erwarteten. Zwei Tage voller schöner Musik und Gespräche mit unbeschwerter Lust am gemeinsamen Tun und ein dritter Konzertabend, der für mich nicht ganz so leicht war. Am Mittag des dritten Tages erreichte mich ein Anruf, der mich doch heftig auf den Boden zurückgeholt hat. Ich hoffe, ich konnte den Zuhörern meine Gefühlslage ein wenig verheimlichen. Die Freunde waren mir ein Trost. Dank.
Nach einer kleinen Ruhephase und ein wenig befreit von den privaten Sorgen, ging es dann ins neue Jahr. Das Neujahrskonzert auf der schönen Insel Langeoog, mit unseren Freunden Linde Nijland und Bert Ridderbos war eine Kostprobe für das, was in diesem Jahr noch kommt. Linde, Bert und wir werden in den kommenden Monaten noch einige Sachen gemeinsam machen und der Auftakt in der wunderschönen Inselkirche macht viel Lust auf die kommenden Auftritte in der Besetzung.
Das Hauskonzert in Nieuwe Statenzijl war ein besonders schöner Abschluss der tollen und intensiven Tage. Euch ein gutes und gesundes neues Jahr. Otto

09. 12. 2009
Ein sehr schönes Jahr mit vielen Konzerten, einer neuen CD und einer guten Entwicklung in der Band neigt sich langsam dem Ende zu. Unser letzter Auftritt, im Maschinenraum der Oldenburger Möbelfabrik Dinklage, war noch interessanter als erwartet. Wir sind von den Gastgebern perfekt empfangen und betreut worden. Das erstaunlich gute Betriebsklima war deutlich zu spüren. Der von den Mitarbeitern für das Konzert hergerichtete Maschinenraum, war ein erstaunlicher Konzertsaal und mit ca. 250 Gästen sehr gut besucht. Dank an Herrn Kamphaus für die Einladung.

In diesem Monat freuen wir uns noch auf unser drittes Gastspiel im Künstlerhaus Spiekeroog am 2. Weihnachtstag und auf das von mir mitgeplante und mitorganisierte 2.Festival zwischen den Jahren. Am 27. und 28. Dezember 2009 werden wir in Engerhafe zahlreiche Kollegen treffen, mit denen uns nicht nur die Musik verbindet. Ich weiß, dass auch viele Freunde der Band da sein werden und bin froh, dass die, die kommen wollten auch Karten haben. Wir, die Veranstalter des Festivals sind glücklich, das beide Tage restlos ausverkauft sind.

27. 10. 2009
Das Konzert im Schnürschuhtheater am 17.10.2009 war genauso schön wie erwartet.Linde Nijland, Bert Ridderbos und Christian Sperber waren hervorragende Gäste. Sehr überrascht und erfreut war ich über den Besuch von Uli Sieker, der auch noch seine Mandoline und seine Fiddle mitgebracht hatte. Er war für die Kollegen und für das Publikum ein zusätzliches Highlight. Das schöne Theaterhaus Schnürschuh im Bremer Buntentor war bis auf den letzten Platz besetzt. Viele Freunde und Bekannte aus dem ganzen Norden und sogar aus Berlin, waren angereist.Trotz der vielen Besucher hatte der Abend einen überaus familiären Charakter. An dieser Stelle noch einmal Dank an die Theaterleute und all die Anderen, die da waren.

Das Festival “Schleikens Akustikherbst” am 24.10.2009 in Bookholzberg, veranstaltet von dem Kollegen Thomas Schleiken, in der Gaststätte “Zum Schwarzen Ross” war überaus erfolgreich. Ein sehr schöner Abend mit den Musikerkollegen und erstaunlich vielen Besuchern. Eine zweite Auflage soll definitiv in 2010 stattfinden.Dank an Thomas für seine Arbeit und seine Einladung an uns. Wir sind im nächsten Jahr ganz sicher wieder mit dabei.

11. 10. 2009
Am 17. Oktober kommt nun das Ende unserer Präsentationstournee für unsere neue CD. Wie in jedem Jahr geben wir auch in diesem Jahr ein Konzert im Theaterhaus Schnürschuh in Bremen. Es ist nun schon eine Tradition, dass wir an diesem Abend Freunde und Musikerkollegen einladen die den Abend bereichern. In diesem Jahr sind es Linde Nijland, Bert Ridderbos, Christian Sperber und Andreas Rohde. Hoffentlich auch Opa Anton alias Marco Strodt-Dieckmann.

Dank an all die Veranstalter für die vielen schönen Konzerte. Dank für die vielen, vielen Mails und Glückwünsche für die neue CD.
Fotos folgen demnächst.

Bitte im Theaterhaus Schnürschuh vorher anfragen, ob es noch Karten gibt! Abendkasse wird knapp! Tel. 0421/555410

03. 09. 2009
Nun ist er schon wieder Geschichte, unser Premierentag. Annähernd 120 Leute haben uns die Freude gemacht, den Abend mit uns zu verbringen. Wir haben uns wie immer im Gulhof sehr wohl gefühlt. Trotz ihres Unfalls und mit der Unterstützung ihrer Familie, hat Margritt einen tollen Abend hingezaubert. Zahlreiche Gespräche zur Pause und am Ende des Konzertes haben mir deutlich gemacht, dass das Konzert überwiegend positive Resonanz gefunden hat. Auch die vielen Mails, die ich in der Zwischenzeit bekommen habe und die damit verbundenen Reaktionen auf unsere neue CD machen mich sehr glücklich. Dank an alle!

Nicht vergessen möchte ich, mich bei der Ostfriesenzeitung zu bedanken, für die Präsentation, die mediale Unterstützung und die sehr wohlwollende Kritik vom 31.8.2009. Ein weiterer Dank geht an das Ostfriesland Magazin, das in ihrer Septemberausgabe unsere Tourdaten abgedruckt hat und einen freundlichen Hinweis auf unsere neue CD “De anner Steerns an d’Heven” gibt.
 

Fotos folgen demnächst hier auf der Webseite.

27. 08. 2009
Wir sind glücklich, unsere neue CD "De anner Sterns an d’ Heven", ist fertig. Ab kommenden Monat werden wir sie auf zahlreichenn Konzerten präsentieren (siehe Auftritte ).

Unser erstes Konzert und somit auch unsere CD-Vorstellungsparty findet bei unseren Freunden im Gulfhof Ihnen in Engerhafe statt. Das Konzert am 29.8.2009 beginnt um 20 Uhr, Einlass ist um 19.30 Uhr. Matthias, Ralf und ich freuen uns über die Maßen auf das Konzert und die anschließende Tour.
 

18. 07. 2009
In meinem arbeitsreichen Sommer doch mal wieder einen kleinen Beitrag für mein Tagebuch. Die neue CD ist fast fertig. Der letzte Mix steht bevor. Unser Freund Hermann Pentermann (Profifotograf aus Osnabrück) hat uns schon eine große Auswahl an Fotos für das Cover gemacht. Wer mal einen Spitzenfotografen benötigt, schaut auf www.pentermann.net nach. Auch das Booklet ist in Arbeit und ich denke, wir werden problemlos unseren Präsentations- termin in Engerhave, am 29. August 2009 einhalten können.

Wer Lust hat, den Titelsong der neuen CD “De anner Sterns an d’ Heven” schon mal zu hören, der sollte am kommenden Montag, den 20.7.09 um 20.05 Uhr das Radio einschalten(siehe Programmhinweis oben auf dieser Seite)

23. 06. 2009
Im heutigen Tagebucheintrag mal wieder etwas über unsere Musik. In den letzten Wochen waren wir sehr fleißig mit der Produktion unserer neuen CD. Für fast alle Songs haben Matthias, Ralf und ich unsere Parts eingespielt. Auch ein Teil der Gäste haben schon ihre Beiträge geleistet. So haben Linde Nijland und Bert Ridderbos schon einige Stunden mit uns zusammen gearbeitet. Die Ergebnisse können sich hören lassen.

 
Apropos Linde Nijland und Bert Ridderbos: In den letzten Monaten haben wir schon einige musikalische Dinge zusammen gemacht, so auch am letzten Wochenende in der Stadthalle in Aurich bei der Verleihung der Preise zum Plattdeutschen Lesewettbewerb. Bert hat Matthias toll vertreten und Linde hatte sich spontan bereiterklärt, bei zwei Liedern, die wir gespielt haben, mit zu singen. Das Publikum war von den beiden sehr angetan. Die nun anstehende Sommerpause werden wir dazu nutzen, die CD fertig zu stellen. Wir werden sie dann am 29. August 2009 im Gulfhof Ihnen erstmals vorstellen.

Die folgende Präsentationstour wird uns in zahlreiche Theater und Veranstaltungsorte im Norden führen. Genaueres unter Auftritte hier auf dieser Seite

9. 06. 2009
Mit großer Betroffenheit habe ich erfahren, dass Sontje am 6.6.2009 um 1.07 Uhr gestorben ist. Mein ganzes Mitgefühl gilt ihrer Familie und den Angehörigen.

Im Angesicht dieser Tragödie bin ich sprachlos. Ich kann hier nur Sontjes Wunsch übermitteln, dass die Typisierung im Falle ihres Todes erst recht stattfinden soll.

Bitte erfüllt ihren Wunsch und kommt am  13. 6.2009 zur Typisierungsaktion!!!

http://www.hilfe-fuer-sonje-de/

4. 06. 2009
Heute benutze ich meine Tagebuchseite mal nicht für unsere Bandnews, sondern für einen weitaus bedeutenderen und wichtigeren Anlass.

Letzte Woche erzählte mir mein Nachbar Martin von einer tragischen Begebenheit. In seinem letzten Herbsturlaub, den er schon seit Jahren mit einer befreundeten Familie auf Texel verbringt, war eines der mitgereisten Kinder erkrankt. Und es stellte sich zum Schrecken aller heraus, dass das Madchen Sontje an Leukämie erkrankt war. Wenn man nicht so persönlich betroffen ist, wie ich es in diesem Augenblick war, nimmt man solche Geschichten zur Kenntnis und geht darüber hinweg. Heute will und werde ich damit anders umgehen.

Ich bitte alle Freunde, die meine Internetseite besuchen, es mir gleich zu tun. Am 13.6.2009 findet eine Typisierungsaktion in der St. Magnusgemeinde in Stuhr statt. Dort könnt ihr Euch, genauso wie ich, als Knochenmarkspender registrieren lassen. Nähere Informationen zur Typisierung und Knochenmarkspende findet Ihr auf der Internetseite

15. 05. 2009
Hier nun, wie versprochen, für die vielen Freunde, die Zeit und der Ort, wann wir auf dem Kirchentag spielen:

Wir spielen auf der Bühne 6, An der Schlachte. Die Bühne befindet sich direkt an der Teerhofbrücke. Das Motto der Veranstaltung ist Seasongs. Beginn des Konzerts ist 19 Uhr und enden soll es mit einem Finale aller Künstler um ca. 22 Uhr. Wir spielen von 19 Uhr bis 19:30 Uhr.

Der Soundcheck findet von ca. 14 Uhr bis 17 Uhr statt. Für die Freunde, die uns treffen wollen, ist das eine schöne Gelegenheit. Wir werden nicht länger als maximal eine halbe Stunde für den Soundcheck benötigen.

Ich freue mich sehr auf die Begegnungen, die zum Teil ja schon verabredet sind.

Bis dahin,

Otto

13. 04. 2009
Wir hatten jetzt im Frühjahr, obwohl wir wegen meines Umbaues kürzer treten mussten, doch noch einige schöne Konzerte. Zu nennen sind hier das tolle Benefizkonzert in Hagen, das Konzert in Scharnebeck und die musikalische Begleitung bei unserem Freund Klaus-Peter Wolf zu seiner Buchpremiere “Ostfriesengrab” Das Fest danach bei Klaus-Peter und seiner Lebensgefährtin Bettina Göschel war besonders schön und im würdigen Rahmen wurde die Taufe des Buches vorgenommen.Neben dem schon erwähnten Umbau, der mich auch in den kommenden Monaten noch sehr beschäftigen wird, schreiten die Arbeiten an der neuen CD sehr gut voran. Ein großer Teil der notwendigen Arbeiten sind schon abgeschlossen und Matthias beginnt bei einigen Songs schon mit dem finalen Abmischen. Ich bin über die momentanen Zwischenergebnisse sehr erfreut und hoffe das wir unsere musikalischen Vorstellungen wie beabsichtigt in die Tat umsetzen können.
Das Erscheinungsdatum am 29.8.2009 steht ja schon fest.Und ebenso die erste Präsentation am selben Tag im Gulfhof Ihnen in Engerhafe. Mehr zu den Fortschritten in den kommenden Monaten hier an dieser Stelle. Erste Hörproben werde ich zu gegebener Zeit auf meiner MySpace Seite veröffentlichen.

2. 03. 2009
Nach langer Zeit mal wieder ein Eintrag. Ich bin sehr beschäftigt mit der Planung des Umbaues meines Hauses und mit der Arbeit an meiner neuen CD. Trotzdem ist in diesem Jahr schon wieder einiges passiert.

Wir waren live zu hören im Hafenkonzert bei Radio Bremen 1. Sehr freundliche Crew, dank für die Einladung geht speziell an Dr.Christian Höltge. Wie man uns sagte, soll es nicht der letzte Auftritt bei Radio Bremen gewesen sein.
Viele Termine für unsere Herbsttour stehen schon fest. Es sind Orte dabei, die wir schon kennen. Aber auch einige neue Spielstätten sind dabei.

Gestern war ich zwei Stunden bei meiner Freundin Karin Friedrich von Radio ZuSa zu Gast. In ihrer Livesendung, die sie toll zusammen mit Dietmar Tewes moderiert, hatte ich die Gelegenheit, für unser Konzert in der Domäne Scharnebeck zu werben. Die Sendung “Eenfach op Platt - Nordic Talking” hat das Konzept, sich über dieses und jenes auf Plattdeutsch zu unterhalten. Unterbrochen von Songs aus dem Norden und aller Welt.

25. 01. 2009

Froh bin ich darüber, dass ich nun endlich weiß, wer die Künstlerin der Zeichnung vom Festival ist. Matthias hatte die Zeichnung von einem Mädchen bekommen, die leider ihren Namen nicht genannt hatte. Nun hat sich glücklicherweise die Mutter gemeldet und hat mir erzählt, dass ihre Tochter Antje Bakker die Zeichnung angefertigt hat. Sie erzählte mir noch, dass sie mit ihrer ganzen Familie auf dem Festival war und sehr viel Spaß hatte.
Schon zum Jahresende hatte ich erfahren, dass uns die große Ehre zu Teil geworden ist, auf der CD zum 80 jährigen Jubiläum des Hamburger Hafenkonzertes vom NDR 90.3 mit meinem Lied “Iesmeerwellen” vertreten zu sein. Sie ist am 14. Januar erschienen und kann beim NDR Shop erworben werden. Es gibt 20 tolle Lieder von norddeutschen Sängern und Bands auf dieser CD, u.a. Ina Müller, Achim Reichel und Udo Lindenberg. Meine persönlichen Lieblingssongs auf dieser CD sind die beiden Lieder von der Band Hafennacht e.V. und das Lied von der Gruppe Fjarell.

12. 01. 2009

Wie das ganze musikalische Jahr 2008, hatte auch der Abschluss noch reichlich schöne Momente.
Das Konzert im Künstlerhaus Spiekeroog, mit unserem Gast Linde Nijland, war die reine Freude. Leider konnte Ralf nicht dabei sein. Er wurde vertreten von unserem Freund und Kollegen Bert Ridderbos. Der Spaß auf der nachmittäglichen Probe mit Linde und Bert, wurde durch das Konzert noch vergrößert.
Ich bin glücklich, dass ich bei der Gelegenheit Linde um einen Auftritt bei unserm „Festival zwischen den Jahren“ im Gulfhof gebeten habe. Es hat durch sie noch deutlich an Farbe und Qualität gewonnen. Das Konzept von Margritt Kubik-Harms und mir ist in sofern nicht aufgegangen, dass wir uns ein Konzert mit Freunden im kleinen Kreis vorgestellt haben. Der „kleine Kreis“ bestand aus neun Musikern: Henk Scholte, Bert Ridderbos, Linde Nijland, Jan Cornelius, Klaus Hagemann, Christa Ehrig, Ralf Strotmann, Matthias Malcher und mir. Und unglaublichen 270 Besuchern.

Der Gulfhof war schon Tage vorher restlos ausverkauft. Mir ist es immer noch ein Rätsel, wie Margritt und die vielen Helfer (Margritt hat einen Teil ihrer tollen Verwandtschaft mobilisiert) die riesige Aufgabe bewältigen konnten. Hier noch mal Dank. Die Fotos von beiden Konzerten geben einen kleinen Eindruck des Geschehens wieder. Ein übervoller Gulfhof, vier Stunden Musik und stehende Ovationen des begeisterten Publikums.
Eine zweite Auflage in diesem Jahr ist sicher

21. 12. 2008

Zum Ende eines sehr schönen Konzertjahres grüße ich alle Freunde der Band und wünsche ein schönes Weihnachtsfest und ein glückliches Neues Jahr.

Einige werde ich ja noch auf den letzten beiden Konzerten des Jahres sehen. Wir freuen uns sehr auf die Veranstaltung im Künstlerhaus auf Spiekeroog, an dem Ralf leider nicht teilnehmen kann. Wir haben jedoch mit Bert Ridderbos einen tollen Ersatzmann gewinnen können. Auf unseren musikalischen Gast Linde Nijland freuen wir uns ganz besonders.

Das Festival zwischen den Jahren im Gulfhof wird ganz sicher eines der Höhepunkte des Jahres. Allen Kurzentschlossene sei gesagt, das es an der Abendkasse kaum noch Changen auf Karten gibt. Der Gulfhof ist wohl das erste Mal seit seinem Bestehen als Folkclub ausverkauft. Wunderbar!

5. 12. 2008

Nach Engerhafe ist vor Engerhafe. Im Tagebuch hatte ich nur kurz über unser schönes Konzert mit An Rinn in Engerhafe berichtet. Hier nur noch ein kurzer Rückblick. Unsere Freundin Margritt Kubick-Harms und ihre Helfer waren einmal mehr wunderbar. Alle Sitzplätze im großen Gulfhof waren besetzt. Das Publikum scheint noch nicht genug von uns zu haben. Während des Abends und in der kurzen Zeit danach hat Margritt schon wieder das halbe Kontigent Karten für unser Abschlusskonzert des Jahres am Sonntag, den 28.12.08, Beginn 17 Uhr, “Festival zwischen den Jahren” mit Jan Cornelius und Henk Scholte und ihren Musikern, verkauft.

Unser Konzert im Schnürschuhtheater war wieder einmal ein Heimspiel. Dank an unsere hervorragenden Gäste, die Kollegen Christian und Andreas für ihre tollen Songs. Fotos hier im Album.

Das Auftaktkonzert der Lüchterkarktournee hat alle Erwartungen bei weitem übertroffen. Hierzu später mehr.

24. 11. 2008

Seit unserem Konzert in Rorichum zu Beginn des Monats, liegen nun schon wieder drei Konzerte hinter uns.

Schön, Interessant und erlebnisreich waren die Konzerte im Rahmen des Plattart-Festivals. So waren wir in dem eindrucksvollen Konzertraum in der BEGU in Lemwerder und im wunderbaren kleinen Haus des Oldenburger Staatstheaters.

Die Begegnungen mit den Kollegen Cornelia Ehlers, Jan Graf und Helmut Debus waren sehr angenehm kollegial. Mit Cornelia und Jan haben wir am Ende des Abends gemeinsam einen Song gesungen. War toll! Fotos vom Festival findet ihr im Album.

Das vergangene Konzertwochende mit An Rinn im Gulfhof Ihnen muss ich noch ein bisschen sacken lassen. Dazu später mehr. Hier nur ein paar Stichworte: rappelvolle Hütte, stehende Ovationen des Publikums, und das Essen war kaum zu überbieten. Auf der  Homepage von An Rinn und hier im Album könnt ihr Euch schon mal ein paar Fotos vom Konzert ansehen.

03. 11. 2008

Das Konzertwochenende in Rorichum liegt leider schon wieder hinter uns.

Es war das erste Mal, dass wir in Rorichum zu Gast waren, aber wir hatten von Beginn an das Gefühl, zu Besuch bei Freunden zu sein. Die Organisation war perfekt und eindruckvoll war das stimmungsvolle Ambiente.

Wie immer sind viele für die Durchführung einer solchen Veranstaltung notwendig. An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen Helfern. Stellvertretend namentlich erwähnt seien hier Manfred und seine Frau Dagmar, zu denen sich in der Zwischenzeit ein inniger Kontakt entwickelt hat der sich sicherlich noch vertiefen wird.

Wir haben abweichend von unserem üblichen Fotoalbum eine kleine Fotogeschichte über den Ablauf des Tages erstellt. Hier kann man unseren schönen Tag nochmal nachvollziegen.

Dank an alle Besucher, die uns so warm und herzlich aufgenommen haben.

25. 10. 2008

Am Donnerstag, den 23.10.08 hatte ich eine Einladung zu einer Gesprächsrunde mit kulturschaffenden der plattdeutschen Szene.

Unter der Leitung der Moderatorin Hanne Klöver vom NDR, entwickelte sich an dem Nachmittag eine sehr angeregte Diskussion über die perspektiven der Plattdeutschen Musik. Anlass für dieses Treffen war das anstehende Festival Plattart in Oldenburg, vom 12. 11. -  16.11.2008. Sehr interessant fand ich die Sichtweise der jungen Kollegin Cornelia Ehlers, Sängerin  Songschreiberin und Dramaturgin für plattdeutsches Theater am Staatstheater Oldenburg. Auch meine erste Begegnung mit der Kollegin Traute Römisch zeigte mir ganz neue Perspektiven der Plattdeutschen Musik.  Die anwesenden Kollegen aus dem Theaterfach hatten dezidierte und differenzierte Sichtweisen auf die Szene. Mit ihrer angenehmen Art und ihren kompetenten Fragestellungen hat Hanne Klöver eine sehr anregende Gesprächs- atmosphäre erzeugt.

Teile des Gesprächs werden am 27.10.08 von 20.05 Uhr - 21 Uhr in der Sendung “Plattdeutsch” NDR 1 Radio Niedersachsen gesendet.

24. 09. 2008

Mit meinem Tagebucheintrag zu unserem Konzertwochenende 19./20.9. 2008 in Bardowick und Undeloh, habe ich mir aus verschiedenen Gründen ein wenig Zeit gelassen. Das was uns am Freitag in Bardowick wiederfahren ist, brauchte einfach ein wenig Abstand. Zunächst zu unserem schönen Konzert in der Tee- und Weinstube Undeloh: Herzlichen Dank an die Organisatoren, Veranstalter und Besucher, die mit uns einen schönen Konzertabend verbracht haben. Nun zu Bardowick.

Ich kann unserer Freundin Karin Friedrich und ihren Helfern nicht genug für die Organisation dieses Abends danken. Karin hat mit dem Gildehaus einen Rahmen für ein Konzert von uns gefunden, wie es perfekter nicht sein konnte. Auch die Auswahl der Besucher, die sie zum Großteil persönlich eingeladen hat, konnte besser nicht sein. Schon nach dem ersten Song hatten wir das Gefühl, so sehr zu Hause zu sein, das die Distanz zwischen uns und dem Publikum gänzlich aufgehoben war. Im weiteren Verlauf des Konzertes entstand zwischen Matthias, Ralf und mir, gefördert auch durch das große Wohlwollen des Publikums, ein Einklang, den wir bis zu diesem Zeitpunkt noch nie erreicht hatten. Diesen magischen Abend werden wir drei sicherlich nicht vergessen. Die schöne Atmosphäre wird noch mit Bildern in der Fotogalerie dokumentiert. Auch die tolle Rezension in der Lüneburger Zeitung und die Rezension im Liedermacher-Forum geben die wunderschöne Atmosphäre des Abends wieder.

16. 9. 2008

Das 1. ostfriesische Bardentreffen ist so schön verlaufen, wie ich mir das vorgestellt habe. Wie auf einem Festival üblich, hat man die schöne Gelegenheit mit Kollegen zu sprechen, die man sonst nicht so oft trifft und man kommt gleichzeitig noch in den Genuss, ihre aktuellen Programme zu hören. Insgesamt war es eine sehr angenehme Atmosphäre auf dem Festival. Ich hatte das Gefühl, dass das Publikum sehr zufrieden war. Es herrschte die einhellige Meinung, das es im nächsten Jahr eine Fortführung geben sollte.

Am Sonntag den 14.9.08 hatte ich die Ehre im historischen Rathaus von Norden an einer Buchpräsentation teilnehmen zu dürfen. Vorgestellt wurde ein Lyrikband mit den 100 schönsten ostfriesischen Gedichten (100 moiste plattdüütse oostfreeske Gedichten, Hrsg. Carl-Heinz Dirks). Es ist nicht nur so, dass ich von diesen 100 Gedichten fünf vertont habe. Ich bin auch stolz darauf, dass eines der veröffentlichten Gedichte von mir verfasst wurde.

7. 9. 2008

Der schöne Sommer ist vorbei. Ich habe wunderschöne Ferien im Nordosten am Meer verbracht. Unterbrochen von zwei schönen Konzerten am 8. August in den Niederlanden, wo wir viele tolle Kollegen kennen gelernt haben, und am 13. August bei einem Besuch in unserer zweiten Heimat, dem Gulfhof Ihnen. Margritt Kubik-Harms hat mal wieder eine tolle Veranstaltung aus dem Hut gezaubert. Sie hatte den berühmten Schriftsteller und Tatortautor Klaus-Peter Wolf für eine Lesung gewinnen können. Die Veranstaltung wurde außerdem mit kulinarischen Leckereien begleitet. Für den musikalischen Part waren Matthias, Ralf und ich und die Lebensgefährtin des Autors zuständig.

Der Beginn unserer Herbstsaison konnte formidabler nicht sein. Auf Einladung des Kulturringes und des Mühlenvereins Rhauderfehn konzertierten wir vor einem restlos ausverkauften Haus, zusammen mit den Kollegen von An Rinn. Die Stimmung war fantastisch.

22. 6. 2008

Unsere positiven Erwartungen bezüglich unseres Konzertes im Theater im Hinterhof , Buxtehude, wurden mehr als erfüllt. Es gab ein großes Interesse beim Publikum (sehr gut besucht). Auch die Gepräche in der Pause zeigten uns, dass wir nicht nur den Geschmack unserer freundlichen Veranstalterin Nina Zober getroffen hatten, sondern dass auch die Konzertbesucher begeistert waren. Schon während der Pause waren wir uns einig, dass die Veranstaltung  im nächsten Jahr eine Wiederholung finden würde. Nun steht auch schon der Termin für 2009 fest(18.9.09). Hier gibt es Fotos zum Konzert.

Wir sind rundum zufrieden mit unserer Frühjahrstour und gehen jetzt in eine kurze Sommerpause, die wir für Aufnahmen für die neue CD nutzen werden.

9. 6. 2008

Die schöne Frühjahrstour mit zahlreichen Konzerten und Radioauftritten neigt sich dem Ende entgegen. Unser Konzert in De Oude Remise(NL) war sehr schön. Viele Freunde und Bekannte waren anwesend. So war das drumherum, die Gespräche in der Pause und im Anschluss sehr angenehm und es herrschte eine familiäre Atmosphäre.

Mit Sicherheit eines unserer Hihlights in diesem Jahr war das Lifekonzert tags darauf bei RTV Noord im Rahmen der Sendung De Noorderrondrit in Jipsinghuizen(NL). Schon beim Soundcheck war klar, dass wir uns mit der Crew vom Sender sehr gut verstehen würden und auch die nachfolgende Sendung war wunderbar. Kurzweilig für alle Beteiligten. Stellvertretend bedanke ich mich bei Jaap Alkemar, dem Regisseur der Sendung. Last but not least steht noch unser Konzert am Freitag, den 13.6.2008 um 20 Uhr im Theater im Hinterhof in Buxtehude an. Darauf freuen wir uns schon sehr.

11. 5. 2008

Der Mai ist fast wieder zur Hälfte Vergangenheit und zwei von unseren insgesamt fünf Auftritten in diesem Monat liegen schon hinter uns. Wir sind mit dem Konzert in Bardowick ganz Klasse in den Wonnemonat gestartet. Nach unserem ersten Besuch im Januar, war es nun schon die zweite Veranstaltung, die unsere Freundin Karin Friedrich für uns organisiert hat. Ich kann nur sagen, man kann das kaum besser machen als Karin. Wir kennen uns erst  kurze Zeit und fühlen uns in Bardowick schon so richtig zu Hause. Ich bin sicher, dass das nicht unserer letzter Besuch in diesem kleinen Städtchen war. Dank an Karin.

Auch unser zweites Konzert führte uns zu Bekannten aus dem letzten Jahr. Zwar hatten wir dieses Mal einen neuen Veranstaltungs- ort, die Einladenden waren jedoch wieder der Fremdenverkehrsverein Südbrookmerland.

Der schöne Kleinkunstraum Störtebeckers Teestube wurde erst in diesen Tagen eröffnet und hat alle Anlagen zu einem erfolgreichen Kleinkunsttreffpunkt in der Region zu werden. Ich wünsche den Betreibern viel Glück.
Unser erster Abend in diesem schönen Haus war jedenfalls klasse. Dank an Herrn Knieper und seine Helfer.
Es stehen noch drei Ereignisse in diesem Monat bevor. Ich freue mich sehr über die Einladung meines Freundes und Kollegen Jan Cornelius. Er gibt mir am kommenden Donnerstag den 15 Mai die Gelegenheit, in seiner Live-Sendung im Radio Ostfriesland ein paar Songs von unserer neuen CD vorzustellen. Ich freue mich schon auf ein angeregtes Gespräch mit Jan.
 
Am 27 Mai folgt noch ein Konzert in Oldenburg. Leider nicht öffentlich.
Am 30 Mai findet unser mit viel Freude erwartetes Konzert in der Oude Remise in
Nieuweschans statt.

15. 4. 2008

Unser Konzert in der Manninga Burg war wieder mal ganz klasse. Wir hatten aufgrund des frühen Beginns (Konzertbeginn war schon um 17 Uhr) die Befürchtung, dass nicht so viele Zuhörer kommen würden. Das Gegenteil war der Fall. Der kleine Konzertsaal in der Manninga - Burg war bis zum letzten Platz besetzt. Und die freundlichen Veranstalter mussten noch Stühle dazuholen. Die Stimmung war toll! Wir haben das Konzert genutzt, um eine ganze Reihe von neuen Liedern vorzustellen. Unter anderem haben wir zwei Gedichtvertonungen von Frau Frauke Wichmann aus Leer und Frau Cramer aus Emden erstmalig gespielt. Die Arbeit an der dritten CD hat schon begonnen

Wir freuen uns schon sehr auf unser Konzert am 30.4.08, Beginn 19.30 Uhr in Bardowick. Dort haben wir die schöne Gelegenheit, zusammen mit dem “Lüdersburger Shantychor” unseren Song Ismeerwellen zu singen.

01. 4. 2008

Nein, es ist kein Aprilscherz, sondern eine wahre, erfreuliche Geschichte. In der aktuellen Online-Ausgabe der Zeitschrift Diesel - dat oostfreeske Bladdje erschien sowohl ein Beitrag von mir über Jan Cornelius und seine neue CD “Dreeklang”, als auch ein Beitrag von Jan Cornelius über mich und meine neue CD “De tied steiht still”. Den Beitrag von Jan Cornelius könnt ihr ausser auf der Diesel-Homepage auch hier unter Weitere Infos nachlesen.

30. 3. 2008

Unser Besuch beim Hamburger Hafenkonzert des NDR gestern im Schulauer Fährhaus verlief ausgesprochen angenehm. Wir wurden sehr freundlich empfangen und unser Auftritt hat uns sehr viel Spaß gemacht. Dank an die Moderatoren und Susanne Hasenjäger und die Technik für den reibungslosen Ablauf. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal. Hier ein paar Fotos zum Anschauen.

Wir freuen uns außerdem sehr auf die anstehende Tour, die am kommenden Wochenende mit einem Konzert in der Manninga - Burg beginnt.

15. 2. 2008
 

Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr wieder auf dem Hamburger Hafenkonzert des NDR spielen dürfen.
Teilnehmen werden wir am 30. März an der Sendung mit dem Thema “Seekiste”, Musik und Reportagen, die im Schulauer Fährhaus aufgenommen wird. Also, am 30. März 2008 um 6 Uhr NDR 90,3 einschschalten und den Sonntagmorgen mit interessanten Reportagen und schöner Musik beginnen.
 

24 1. 2008

Am Sonntag dem 20.1.2008 war ich zu Gast beim Lüneburger Sender "Radio Zusa".

Eine Stunde Radio, wo ich die tolle Gelegenheit hatte meine Songs vorzustellen.
Es war gemütlich, wie ein nettes Gespräch zuhause, unterbrochen von dem
Ein oder Anderen Song von mir. Herbert und Karin, zwei wirklich kompetente
Radiomacher, haben sehr schön durch die Sendung geleitet. Dank auch an Linda,
die die Technik immer lässig im Griff hatte. Die Sendung ging von
12-13 Uhr, und im Anschluss bin ich dann mit Karin Friedrich nach Bardowick
in die wunderschöne Kirche auf dem St. Nikolaihof gefahren.
 

Dort warteten schon die Freunde und Kollegen von den "Looping Brothers".
Die waren auf der Rückreise von einer kleinen Dänemark Tournee, und hatten
sich freundlicher Weise bereit erklärt, mich auf meinem Konzert an dem
Nachmittag zu begleiten.
Karin und die Leute vom "Kulturraum-Bardowick" haben in ganz kurzer Zeit
das Konzert ermöglicht. Es sollte als kleine Einleitung und Hinweis
auf unser geplantes Konzert im Frühsommer dienen. Es hat sich jedoch
als ganz eigene tolle Geschichte dargestellt.
Es waren über siebzig Zuhörer da, und das Zusammenspiel mit den Kollegen
von den "Looping Brothers" war ein ganz besonderses Erlebnis.
Dank an Karin, die das alles erst ermöglicht hat.
 

30.12.2007

Inzwischen liegen zwei Konzerte hinter uns, die in diesem Konzertjahr den krönenden Abschluss darstellten.

Für das schöne Konzert im Schnürschuhtheater bedanken wir uns bei allen Beteiligten, dem Team des Schnürschuhtheaters, dem Publikum, Martin Czech und Christian Sperber.

Ein ganz besonderes Highlight war für uns der Besuch beim Fernsehsender RTV Noord in Groningen und die Teilnahme am Weihnachtskonzert des Senders am 1. Weihnachtstag. Wir (Otto Groote, Ralf Strotmann, Martin Czech und Joost van Es) waren mit meinem Lied Iesmeerwellen dabei. Es war eine unglaublich aufregende und schöne Erfahrung, eine tolle Show.

Ich wünsche allen Besuchern, Freunden und Kollegen ein glückliches neues Jahr 2008!

9.12.2007

Hier nochmal herzlichen Dank an die Freunde von An Rinn für die Einladung zum schönen Konzertabend im Kino Universum (Bramsche). Es war ein schöner Auftakt für das darauffolgende Konzert im Kulturbahnhof Neuenkirchen/Vörden. Wir haben uns heimisch gefühlt. Das Publikum war toll und wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Konzert im Kulturbahnhof. Ich bedanke mich herzlich bei den Veranstaltern. Stellvertretend für alle nenne ich hier Dieter Blanke, der uns mit seiner freundlichen Art empfangen und das Konzert sehr gut vorbereitet hat.

Die neue CD ist fertig und lieferbar. Für diejenigen unter Euch, die noch nach einem Weihnachtsgeschenk suchen, ihr könnt Eure Bestellung aufgeben.

Zum Schluss noch ein Hinweis für das Konzert im Schnürschuhtheater am Samstag, den 15.12.2007: Wer noch Lust hat zu kommen, muss dringend Karten reservieren.

Sehr erfreut sind wir über die Einladung zum 1. Ostfriesischen Bardentreffen Uplengen 2008 am 12/13. September 2008.

27.11.2007

Der Abend im Gulhof Ihnen war rund, gelungen und schön. Ich glaube, so viele freundliche mails, Anrufe und SMS habe ich noch nie nach einem Konzert bekommen. Viele äußerten ihre freudige Erwartung auf das Konzert im nächsten Jahr. Sollten da noch ein paar mehr Menschen kommen, wird es richtig eng. 120 Gäste in Rhauderfehn und über 120 Gäste im Gulfhof, so kann es gerne weitergehen.

Vielen Dank noch Mal an die tolle Margritt Kubik-Harms (Veranstalterin) und ihre vielen freundlichen Helfer. Auch Margritt hatte in den vergangenenen Tagen sehr viele positive Rückmeldungen. Uns beiden ist klar, dass ohne die gute Presse, die sehr wohlwollend über unsere Veranstaltung berichtet hat, so ein Abend nicht möglich wäre. Dank an die OZ und ON. Wir freuen uns auf das Konzert in 2008. Fotos vom Konzert am 24.11.2007 im Gulfhof.

18.11.2007

Neben der erfreulichen Nachricht, dass das Erscheinen meiner CD “De Tied steiht still” feststeht (7. Dezember 2007), gab es für mich noch einige weitere schöne Nachrichten. Der Vorverkauf zu unserem Konzert in Engerhafe läuft ganz besonders toll und so werden wir auch da, ähnlich wie bei unserem ausverkauften Konzert in Rhauderfehn, eine kuschelige Atmosphäre haben. Hier schon Mal vorab herzlichen Dank an unsere Freundin Margritt Kubik-Harms.

Besonders aufregend für uns sind auch die Einladungen zu zwei Fernsehaufzeichnungen. So wird der neue Fernsehsender Center TV unser Konzert im Schnürschuhtheater am 15. Dezember 2007 aufzeichnen und in den darauffolgenden Wochen Teile daraus senden. Zwei Tage vorher sind wir zu Fernsehaufnahmen im niederländischen Fernsehen RTV Noord eingeladen. Der Sendetermin für diese Musikveranstaltung ist am 1. Weihnachtsfeiertag (RTV Noord ist über Satelit auch bei uns empfangbar).

5.11.2007

Alle, die für ihre Lieben noch kein Weihnachtsgeschenk haben: Die neue CD “De Tied steiht still” ist fertig und wird am 7. Dezember erscheinen. Die neuen Liedtexte habe ich unter Meine Lieder schon mal Online gestellt. Viel Spaß beim Lesen!!

25.10.2007

Zwei neue hochauflösende aktuelle Pressefotos sind jetzt online! Pressefoto 1 und Pressefoto 2

24.10.2007

Nach langer Zeit endlich mal wieder was für das Tagebuch!

Ich hatte eine schöne produktive Sommerpause. Die Studioarbeiten für die neue CD sind abgeschlossen. Jetzt muss nur noch das Booklet und das Äußere der CD gestaltet werden. Für die Tour im Winter sollten wir sie schon dabei haben.

Das Konzert mit An Rinn in Rhauderfehn auf Einladung des Kulturkreises und des Mühlenvereins war noch schöner als wir erwartet hatten. Der Konzertsaal im Müllerhaus war restlos ausverkauft und die Stimmung war super.

Fotos vom Konzert findet ihr in der Fotogalerie

14.05.2007

Das Muttertagswochenende war mal wieder ein Wochenende voller Musik und ein Treffen mit Kollegen und Freunden.

Los ging es am Freitagabend auf dem Venner Folkfrühling, wo der wunderbare Si Kahn zum zweiten Mal ein Deutschland Konzert gegeben hat. Man kann es kaum glauben, die Jungs von An Rinn und ich wurden von ihm auf die Bühne geholt und wir durften die Hälfte seines Konzertes im Chorus mitsingen. Ich weiß sicher, davon werden wir noch unseren Enkelkindern erzählen.

Weiter ging es mit einem Konzert im schönen Haus Dieker in Marienhafe, veranstaltet vom Touristikverein Südbrookmerland. Kleine, aber nette Geschichte am Rande: Wir gingen in ein Restaurant am Ort, um noch einen Happen zu essen. Als wir reinkamen, spielte leise im Hintergrund ein Radio. Ich hörte ein bisschen genauer hin und dachte: die Melodie kennst du doch! Als ich die Bedienung bat, ein bisschen lauter zu drehen, hörte ich einen Song von mir.

Der krönende Abschluss des Wochenendes war unser Konzert auf dem Venner Folkfestival am späten Sonntagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein.

10.05.2007

Am Samstag, dem 5. 5.07 hatten wir ein sehr schönes Konzert in einem sehr schönen Konzertsaal, nämlich im Kulturspeicher in Leer.

Große Begeisterung und eine sehr freundliche und familiäre Atmosphäre herrschte unter allen Beteiligten. Schon beim Eintreffen, beim Soundcheck und beim Einstimmen mit den Kollegen hatte man nicht einen Moment das Gefühl von Anspannung oder Arbeit. In dieser Konstellation (Henk Scholte, Jan Cornelius, Otto Groote und ihre jeweiligen Begleiter) hatten wir noch nie zusammen gespielt. Henk, Jan und ich hatten uns im Vorfeld schon sehr auf dieses Konzert gefreut. Auch unsere Begleiter: Matthias Malcher, Ralf Strotmann, Klaus Hagemann und Bert Ridderbos waren von dieser schönen Atmosphäre begeistert.

Am Nachmittag haben wir ein wenig für einige gemeinsame Stücke geprobt und der Spaß stand bei uns allen absolut im Fordergrund aber auch die Qualität war nicht zu verachten. Das konnten wir am Ende des Abends dem Publikum unter Beweis stellen. 

Nicht nur wir hatten großen Spaß. Auch an der Reaktion des Publikums war zu erkennen, dass die Besucher sehr auf ihre Kosten kamen. Ganz besonders schön sind die tollen Fotos von unserem Freud Peter Mioch. Sie geben die schöne Atmosphäre des Abends wieder. Dank an dieser Stelle noch mal von uns allen an die Organisatorin Frau Hamer-Hümmling und ihre Mitstreiter. Eine Wiederholung dieses schönen Abends ist in Planung. Fotos

29.04.2007

Unser Besuch beim Hamburger Hafenkonzert des NDR am vergangenen Mittwoch (Sendetermin Sonntagmorgen) war ein tolles Erlebnis. Wir wurden ganz besonders freundlich von den vielen Leuten der NDR Crew empfangen. Ganz besonderen Dank gilt dem Kollegen von der Technik, der einen klasse Sound gezaubert hat und der Musikredakteurin Susanne Hasenjäger, der wir diese Einladung verdanken.

Es war spannend, das erste Mal bei einem solchen Livemitschnitt dabei gewesen zu sein. Die Atmosphäre innerhalb der NDR Crew war von großer Freundlichkeit und Professionalität gekennzeichnet. Matthias, Ralf und ich hatten einen wunderschönen Tag in Hamburg. Dieses Konzert war ein ganz besonders tolles Erlebnis in unserer noch kurzen Bandgeschichte. Ganz besonders freundlich war auch die Begegnung mit dem Musikerkollegen Lars Luis Linek und seiner Band mit dem weltberühmten Pedal Steel Gitarristen Nils Tuxen. Begeistert hat uns auch die tolle Sängerin und Songschreiberin Stephanie Hundertmark.

27.02.2007

Am Samstag, den 3.März 2007, habe ich ein Konzert mit Matthias und Ralf im Rathaussaal der Gemeinde Westoverledingen in Ihrhove. Ich bin schon sehr gespannt, wie es wird. Mein letzter Auftritt in Westoverledingen (Kirche Steenfelde) war ein ganz besonders schönes Konzert.

15.01.2007

Das neue Konzertjahr geht los. Radio Ostfriesland übertrug am letzten Sonntag den ersten Teil des Konzerts in Engerhave (nochmals Dank an Stefan Speckmann von Radio Ostfriesland).

Am 11. Februar 2007 wird der zweite Teil des Konzerts um 21 Uhr auf Radio Ostfriesland gesendet.

Wir freuen uns sehr auf die beiden Konzerte in Osnabrück und in Hesel am kommenden Freitag.                   

28.11.2006 Nach nun schon wieder einem Monat, wieder mal was Aktuelles: Ich hatte ein schönes Konzert in Westrhauderfehn. Sehr toll war, dass es aufverkauft war. Ausverkauft war auch die Lesung mit Gert Spiekermann in der Bücherei Hesel, wo ich den musikalischen Part übernommen hatte.

Ganz besonders schön war wieder einmal meine Zusammenarbeit mit den Freunden von AnRinn. Dieses Mal war es nicht so, dass ich Gast bei den Kollegen war. Sondern ich hatte die große Ehre, dieses Mal eine Einladung aussprechen zu können. Der gutbesuchte Gulfhof war ein wunderschöner Rahmen für einen tollen Konzertabend. Das Publikum hat uns auf eine Weise beflügelt und unterstützt, die unglaublich war. Wir haben uns gefreut, dass wir am Ende eines doch sehr langen Abends (ca. 2 1/2 Std.) noch sechs Zugaben geben durften. So stimmungsvoll wünscht man sich jedes Konzert. Dank an Margritt Kubik-Harms und ihre Helfer, die mit ihrem Einsatz dieses schöne Konzert möglich gemacht haben.

Für alle Ostfriesen: Stefan Speckmann von Radio Ostfriesland hat einen Mitschnitt des Konzertes gemacht. Eine Zusammenfassung wird noch in diesem Jahr gesendet.

Zum bevorstehenden Konzert im Theaterhaus Schnürschuh: Wer geplant hat, zum Konzert im Theaterhaus Schnürschuh  zu kommen, dem sei gesagt, dass er sich sputen muss, um noch Karten zu bekommen. Meines Wissens sind nur noch wenige Karten vorhanden.

26.10.2006 Das Konzert als Gastmusiker bei meinen Freunden von AnRinn war wieder einmal wunderbar. Die Folkscheune in Ekern ist aber auch ein toller Konzertort. Die Hütte war gut voll, die Stimmung war super und ich glaube, wir waren ziemlich gut.

Es macht einfach irre viel Spaß mit den Burschen zusammen Musik zu machen und ich freue mich, dass die nächsten gemeinsamen Konzerte schon abgemacht sind. So geben wir am 25.11.06 in Engerhafe ein gemeinsames Gastspiel, von dem es dann auch einen Livemitschnitt geben wird, dass in den nächsten Wochen im Radio gesendet werden soll.

30.09.2006

Stefan und ich haben im Laufe der letzten anderthalb Jahre schon viele schöne Konzerte erlebt. Was uns gestern widerfahren ist, gehört jedoch zur absoluten Spitze.Wir waren in einer wunderschönen kleinen Kirche im ostfriesischen Steenfelde. Schon der Empfang durch die freundlichen Organisatoren war über die Maßen warm und herzlich. Dieser schöne erste Eindruck steigerte sich noch im Laufe des Abends.

Wir hatten fast hundert Zuhörer, die wir vom ersten Augenblick an mit unseren Liedern erreichen konnten. So entstand aus den schönen Räumlichkeiten, dem tollen Publikum und der sehr guten Akustik ein magischer Abend, den wir so schnell nicht vergessen werden. Nach einem solchen Abend weiß ich, warum ich Musik mache. Dank an alle Organisatoren, die zum Gelingen dieses Abends beigetragen haben.

Stellvertretend zu nennen sind Pastor Dreier und seine Familie und Herr Brink von der ostfriesischen Volksbank in Leer. Schön ist auch, dass wir uns für 2007 auf ein neuerliches Konzert Highlight freuen können, denn wir erhielten noch am selben Abend eine Einladung für das kommende Jahr.

28.09.2006

Ich bedanke mich recht herzlich beim Ostfrieslandmagazin für den tollen Artikel in der aktuellen Ausgabe (September) über mich und meine Arbeit. Das Ostfrieslandmagazin ist auch Online erreichbar.

In den nächsten Monaten stehen viele, viele Konzerte an. Einige sind fast schon Heimspiele, besonders die in meiner ostfriesischen Heimat. Sehr gespannt bin ich auf die Konzerte im Ruhrgebiet (Dortmund).

Auf dem Bad Bevensen Konzert habe ich eine ganze Reihe bekannter Leute aus der plattdeutschen Szene getroffen. Das Wetter war sehr schön und es war mein erstes Konzert in einer Kurkonzertmuschel.

Das Konzert im Schnürschuhtheater war für mich ein ganz besonderes Konzert. Das erste Mal wurde ich von Ralf Strotmann (Bass /Gesang) begleitet. Wir hatten im Vorfeld natürlich schon etliche Male zusammen geprobt und Ralf, Matthias und ich hatten auch schon im Studio zusammen an meiner neuen CD gearbeitet.

Eine Bühnensituation ist jedoch etwas ganz anderes. Ich hatte zwar schon ganz positive Erwartungen,dass er jedoch so souverän und klasse spielt, hätte ich mir nicht träumen lassen. Ich denke, dass ich auch für Stefan Igelmann (Gitarre) spreche, wenn ich sage, dass wir uns musikalisch an diesem Abend besonders gut verstanden haben. Auch die Vorbereitung auf das Konzert und das anschließende nächtliche Beisammensein haben uns alle sehr erfreut.

25.07.2006

Der wunderbare endlose Sommer ist noch nicht vorbei, aber meine Sommerpause neigt sich dem Ende. Ich habe mich gut erholt, einige Lieder geschrieben, und freue mich auf neue Konzerte und Reisen in Sachen Musik. Für alle, die mich in Bremen noch hören möchten: in dieser Woche gebe ich im Rahmen des Sommerkulturprogramms ein Konzert in der Stiftungsresidenz Louisenthal, Brucknerstr. 15, Beginn 19 Uhr.

Bedanken möchte ich mich herzlich bei Johann Joachim Janssen für seine überaus freundliche Besprechung meiner CD in der aktuellen Ausgabe des plattdeutschen Magazins Diesel. Danke auch an die Redaktion für den breiten Raum, der der Besprechung eingeräumt wurde.

Ich habe ja schon erwähnt, dass meine CD mehrfach im holländischen Rundfunk gespielt wurde. Gestern hatte sie meines Wissens auch auf NDR 1 ihre Premiere. Im Rahmen der plattdeutschen Sendung Von Binnenland und Waterkant wurden zwei Lieder meiner CD gespielt. Ich habe mich sehr darüber gefreut.  

16.05.2006

Ach, was hatten wir für ein rundum schönes Musikwochenende. Matthias und ich haben uns sehr über diese schöne Atmosphäre und das herzliche Willkommen in “De oude Remise” in Nieuweschans (Niederlande) gefreut. Dank an Wimke, ihrem Mann und dem freundlichen Publikum.

Am Samstag hatten wir 300 km entfernt den nächsten Auftritt in der Alten Schule Grebenhagen bei Günter und Sabine. Ab und zu passieren einem so magische Abende, wo alles gelingt. Das Wetter war schön, die Umgebung war toll und das Publikum war geradezu euphorisch. Wir mussten tatsächlich fünf Zugaben spielen und aus dem geplanten anderthalb Stunden Konzert wurde ein fast dreistündiges Konzert.

Matthias und ich sind sehr glücklich über dieses Wochenende. Der Ausklang war ein Konzert von Anrinn in Bremerhaven.

9.05.2006

Danke an Henk Scholte von RTV Noord, Groningen (Holländischer Rundfunk)

Er hat mir die Gelegenheit gegeben, einen Teil meiner Songs von meiner CD ‘In’t blaue Lücht van Nörden’ vorzustellen. Wir hatten ein unglaublich angenehmes Gespräch, das live in Holland über den Sender gegangen ist.

Jeder, der gutausgesuchte Folkmusik im Radio hören will, dem sei seine Sendung wärmstens ans Herz gelegt.

Montag bis Freitag von 19 Uhr bis 20 Uhr “Twij Deuntjes veur Ain Cent”

Matthias und ich freuen uns sehr auf das Konzert in den Niederlanden, am Freitag den 12. Mai in Nieuweschans in De Oude Remise

12.04.2006

Was für ein schönes Ostergeschenk.

Endlich ist sie fertig, meine CD. D.h. für die vielen Leute, die vorab schon eine bestellt haben und die ich immer wieder vertrösten mußte, ist die Zeit des Wartens vorbei.

Jetzt ist es an der Zeit, noch einmal Kontakt mit mir aufzunehmen und die Bestellungen zu bestätigen.

An dieser Stelle nochmal herzlichen Dank an alle, die bei der Realisierung der CD mitgewirkt haben.

Auf das morgige Konzert im schönen Konzertsaal im “Gulfhof Ihnen” bin ich sehr gespannt. Ich hoffe wir werden den Erwartungen der Veranstalter und des Publikums gerecht. Wir freuen uns auf jeden Fall schon sehr.      

22.03.2006

Es war ein schöner Abend, als wir meine CD bei Radio Jade vorgestellt haben.

Karsten Höft und ich haben uns fast wie zu Hause im Wohnzimmer miteinander unterhalten.

Wir konnten in den zwei Stunden fast alle Lieder von meiner CD spielen. Außerdem konnte ich noch einige Songs von An Rinn und von den Looping Brothers vorstellen.

Vielen Dank nochmal an Karsten(sehr professioneller Radiomacher)!!!

19.03.2006

Jetzt mal wieder ein paar Neuigkeiten.

Vorgestern, am 17.03.2006 hatte ich ein schönes Hauskonzert bei der Vorsitzenden des Oostfreeske Taal, Antje Gronewold.

Mein Mitmusiker, Stefan Igelmann, und ich haben uns in der Runde sehr wohlgefühlt.

Erstmals war es mir möglich, einen ganzen Konzertabend in plattdeutscher Sprache zu gestalten. Selbst die Gespräche in der Pause haben wir in Plattdeutsch geführt(der arme Stefan - nicht Plattdeutscher - wird sich wie im Ausland gefühlt haben).

Den Vielen, die schon ungeduldig auf die CD warten, sei gesagt: sie erscheint in absehbarer Zeit auf dem Plattenlabel Artyschocke (gut Ding will Weile haben).

30.01.2006

Am Freitag, dem 27.01.2006, gab es ein wunderbares Konzert mit Si Kahn mit meinen Freunden von An Rinn. Es ist unglaublich, was die Leute in Venne so alles auf die Beine stellen. Toller Folkclub.

Es darf kaum wahr sein - und ich glaube immer noch, ich hab’s geträumt - ich durfte mit dem großen Si Kahn einen Song singen. Während des Sound-Checks mit An Rinn hatte ich die Gelegenheit, ihm zu erzählen, dass ich eine plattdeutsche Übersetzung seines Songs Aragon Mill von Detlev Kolze bekommen habe. Er war sofort sehr begeistert und hat sich von mir den Song vorspielen lassen. Es hat ihm so gut gefallen, dass er mich gefragt hat, ob wir nicht im Finale das Lied gemeinsam spielen wollen. Es war toll!

24.01.2006

Ich freue mich sehr über die Einladung von An Rinn zum Venner Konzert mit Si Kahn am kommenden Freitag, dem 27.01.2006. Ich singe dort das Steigerlied als Gast.

An dieser Stelle nochmals einen herzlichsten Dank der Crew vom Schnnürschuhtheater. Uns ist ein fantastischer Rahmen geboten worden für unser erstes Bremen-Konzert. Wir haben im Nachhinein eine Menge an positiven Reaktionen vom tollen und zahlreich anwesenden Publikum bekommen. Auch noch Dank an unsere Gäste Matthias Malcher und Gisela Vonderlohe. Dies wird bestimmt nicht der letzte gemeinsame Auftritt gewesen sein.

Wie man bei den Auftrittsterminen erkennen kann steht der nächste Auftritt im Schnürschuhtheater schon fest. Wir freuen uns.

17.01.2006

In der letzen Woche habe ich angefangen, mich um meine Termine für dieses Jahr zu kümmern. Einige stehen schon fest (Termine) viele andere Sachen sind in Planung, z. B. eine relativ große Ostfriesland-Tour (voraussichtlich 10-15 Konzerte).

Mit meinen Freunden von AnRinn sind einige Konzerte im Ruhrgebiet in Planung.

08.01.2006

Mit Freude habe ich gesehen, dass der Musikkritiker Peter Mioch, der sich auf seinem Internetforum mit nationalen und internationalen Liedermachern ausein- andersetzt, und auch hervorragend die Texte von Stef Bos ins Deutsche überträgt, ein Portrait über mich geschrieben hat. Ich danke ihm an dieser Stelle vielmals und verweise auf seine interessante Internetseite. Ihr könnt es auch hier auf meiner Seite finden.

Wir arbeiten mit viel Freude und Lust auf das Konzert am 21. Januar 2005, 20 Uhr, im Schnürschuhtheater hin und freuen uns auf ein schönes Konzert.

31.12.2005

Alle, die mich jetzt einen Tag nicht auf meiner Internetseite besuchen konnten, bitte ich um Verständnis und Entschuldigung, es wurden technische Änderungen vorgenommen.

Bei mir beginnt das neue Jahr so aufregend wie das letzte endete. Es hat sich ergeben, das für 2006 nicht nur eine Tour durch Ostfriesland geplant ist, sondern ich möglicherweise das große Glück habe, einige Konzerte in Irland spielen zu können. Meine Musikerkollegen Stefan und Wolfgang sind genauso gespannt und erfreut über all die Abenteuer, die uns nächstes Jahr erwarten.l

An dieser Stelle wünsche ich allen ein wunderbares Jahr 2006!

22.12.2005

Schöne Bescherung schon kurz vor Weihnachten:
Mein Song “Iesmeerwellen”, auch Titelsong von meiner CD, wurde am Mittwoch, 21.12.2005, erstmalig im Radio gespielt. Zu hören war das Lied auf dem niederländischen Sender Radio Noord, Groningen.

Schönen Dank an Henk Scholte für die netten Worte zu meiner CD.

09.12.2005

Ich bin froh und glücklich, denn ich habe gerade gestern das letzte Lied für meine Debut-CD eingespielt. Der Titel dieses Stückes ist ‘Rood is de Roos’.

Es sind jetzt insgesamt 16 Lieder geworden, 10 davon sind entweder ganz von mir geschrieben oder zumindestens vertont. Einen Teil der Texte findet ihr unter ‘Meine Lieder’.

Ich bin noch total berührt von dem schönen Konzert mit meinen Freunden von An Rinn am 7. Dezember im Universum in Bramsche. Vielen Dank.

   
| Montag, 11. Dezember 2017 || Designed by: LernVid.com |